Agility

Tempo, Geschick und jede Menge Spaß

 

Aus England stammend lehnt sich Agility am Springreitsport an: Es geht um Hürden, Tunnel, Slalom und verdammt viel Tempo. Vor allem geht es um viel Spaß für bewegungsfreudige agile Teams.
 

Schnell, schneller – Agility! In dieser Hundesportart geht es darum in möglichst kurzer Zeit einen vorgegebenen Parcour ohne Fehler zu durchlaufen. Die Parcours fordern die Hunde auf, über Hürden zu springen, durch Tunnel zu flitzen, blitzschnell durch Slalomstangen zu sausen, über Wippen, Laufstege und Wände zu gehen. Und das nach Möglichkeit noch in der richtigen Reihenfolge. 

 

Dass Mensch da beim Tempo des Hundes oft nicht mithalten kann, liegt auf der Hand. Das macht auch offensichtlich, wie sehr Agility-Training die Kommunikation zwischen Mensch und Hund fördert. Klare Kommandos und eine gute Körpersprache führen den Hund im richtigen Moment an die richtige Stelle. Außerdem trainiert Agility die Ausdauer und Aufmerksamkeit der Hunde, was sich oft bis ins hohe Alter auf die gute Beweglichkeit des Hundes auswirkt. 

Gerade bei Agility bedarf es einen geschulten Trainer, der sich mit der körperlichen Belastung und Leistung, die die Hunde während des Parcours erbringen müssen auskennt, um diese Leidenschaft gesund bis ins hohe alter ausleben zu können.

In unsrem Agility Kursen werden sowohl Hobby Sportler, die einer aktiven Beschäftigung mit ihrem Hund nachgehen wollen, als auch ambitionierte Turnierstarter auf ihre Kosten kommen.

Wir freuen uns auf die gemeinsame aktive Zeit mit euch.